Wie funktioniert ThetaHealing®?

In einer ThetaHealing® Sitzung versetzt sich der Praktizierende durch eine bestimmte Meditationstechnik in einen tiefenentspannten Zustand, den sogenannten Theta-Zustand. In diesem Zustand ist die Theta-Gehirnwelle aktiv und ermöglicht so den direkten Zugang zum Unterbewusstsein, wo wir dann wiederum die Glaubenssysteme finden, die hinter den Blockaden oder Ängsten stecken. Dann richten wir das Unterbewusstsein neu und positiv aus, indem wir es mit neuen Glaubensmustern bespeisen, wodurch die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Während einer ThetaHealing® Sitzung bleiben die Augen geschlossen. Der Klient bzw. die Klientin bleibt dabei entspannt, präsent und jederzeit ansprechbar und antwortet auf die "grabenden" Fragen. Die immer tiefergehenden Fragen dienen dazu, den Grundglaubenssatz zu finden. Ist dieser gefunden, führt dies umgehend zu mehr Harmonie und Leichtigkeit.

© 2020 by Leila Isler. Erstellt mit Wix.com